Graz, am 24. Jänner 2014

Presseaussendung: Stellungnahme der AGN zur Lösung der Arbeitszeitproblematik im steirischen Notarztdienst

 

Die Arbeitsgemeinschaft für Notfallmedizin (AGN), steirische Fachgesellschaft für notfallmedizinische und rettungsdienstliche Fragestellungen, begrüßt grundsätzlich die zwischen dem Land Steiermark und der Steirischen Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. (KAGes) erzielte Einigung in Bezug auf die weitere Strategie das Arbeitszeitproblem im steirischen Notarztwesen betreffend. Besonders hervorzuheben ist, dass die Gefahr einer ab 1.2.2014 aufgrund arbeitszeitrechtlicher Bestimmungen zumindest teilweisen Undurchführbarkeit des Notarztdienstes gebannt ist; ebenso scheint die von der AGN unter anderem aufgrund drohender Qualitätseinbußen abgelehnte Auslagerung an eine private Trägerorganisation zumindest momentan vom Tisch zu sein.
Wie seitens des Landes Steiermark und der KAGes gewünscht, wird sich die AGN gemeinsam mit den Ansprechpartnern in Ärztekammer für Steiermark, Land und KAGes der Weiterentwicklung der notärztlichen Aus- und Fortbildung annehmen. Ebenso wird die AGN sowohl die kurzfristig gesetzten Schritte aufmerksam beobachten als sich auch weiterhin intensiv und konstruktiv in den Diskussions- und Umsetzungsprozess zur Aufrechterhaltung und weiteren Verbesserung der notfallmedizinischen und rettungsdienstlichen Versorgung der steirischen Bevölkerung einbringen.

 

Univ.-Ass. Dr. Gernot Wildner 

 

JoomShaper
javbank fileboomporn.com